Beiträge anzeigen

Diese Sektion erlaubt es ihnen alle Beiträge dieses Mitglieds zu sehen. Beachten sie, dass sie nur solche Beiträge sehen können, zu denen sie auch Zugriffsrechte haben.


Themen - Skyfly

Seiten: 1 [2] 3 4 ... 12
16
Sonstiges / Link für euch zum Thema
« am: März 11, 2016, 19:05:43 »
Hallo Ihr Lieben.

Hier habe ich einen Link für euch zum Thema Sommerekzem:

http://pferde-freundschaften.de/sommerekzem-bei-pferden/

Liebe Grüße
Birgit

17
Äußerliche Behandlung / Calafea
« am: März 07, 2016, 18:29:42 »
Hallo Ihr Lieben,

wer von Euch hat schon davon gehört und Erfahrungen damit gesammelt?

Www.calafea.com


LG Birgit

18
Neuigkeiten / Interesse an der Dokumentation 2016
« am: März 02, 2016, 13:37:36 »
Hallo Ihr Lieben.

Da ich beruflich mehr eingespannt bin, kann ich in diesem Jahr nur Teilnehmer für die Dokumentation des Sommerekzems nehmen, die ihre Beiträge eigenverantwortlich einstellen.

Wie ist denn überhaupt das Interesse und die Bereitschaft, an der Dokumentation teilzunehmen?

Wer möchte sein Pferd mit welcher Behandlung vorstellen?

LG Birgit

19
Aktueller SE - Gesundheitszustand / März 2016
« am: März 02, 2016, 13:32:43 »
Hallo Ihr Lieben,

laut Kalender hat der Frühling begonnen. Wie ist die Lage bei Euch?

Sky ist momentan nachts noch im Stall. Er kommt aber täglich mit seinen Stallgenossen auf die Weide. Von Juckreiz keine Spur.

Geplant ist die Weiterbehandlung mit dem Mittel von Herr Busch. Damit konnte sky letzten Sommer sogar ohne Decke Tag und Nacht raus. Ich bin sehr gespannt auf diese Saison...

LG Birgit

20
Sonstiges / Kastration - Auswirkungen auf das Sommerekzem?
« am: Oktober 14, 2015, 14:14:25 »
Hallo Ihr Lieben,

in einem anderen Thema kam die Frage auf, ob die Kastration Auswirkungen auf das Sommerekzem hatte. Wie war das bei Euren Pferden, als sie gelegt wurden? Gab es da Veränderungen im Sommerekzem durch die Hormonumstellung? Positive? Negative? Berichtet mal.  :wink:

Bei Sky konnte ich keine bedeutenden Auswirkungen erkennen. Er wurde erst 4jährig kastriert. Im 2. Lebensjahr war das Ekzem bei ihm ausgebrochen, zu dem Zeitpunkt auch sehr stark. Nach der Kastration war es weder besser noch schlechter.

Ich bin auf Eure Berichte gespannt. :blumen:

LG Birgit


21
Börse / Abschwitzdecke Unikat
« am: Oktober 04, 2015, 18:19:22 »
Hallo Ihr Lieben,

ich verkaufe ein Einzelstück: Abschwitzdecke:

http://www.quoka.de/tiermarkt/zubehoer-reit-pferdesport/c5146a157369146/abschwitzdecke-unikat-grosspferd.html

LG Birgit

22
Aktueller SE - Gesundheitszustand / Oktober 2015
« am: Oktober 04, 2015, 18:08:11 »
Hallo Ihr Lieben,

wie sieht es bei Euch im Oktober aus?

Sky ist weiterhin Tag und Nacht draußen - aktuell mit den drei jungen Stuten zusammen. Die innerliche Behandlung des Immunpaketes von Herrn Busch haben wir nun erfolgreich abgeschlossen. Er wird äußerlich nur bei Bedarf eingecremt, etwa alle paar Tage.

Ich wünsche uns allen ein frühes Ende der SE-Saison. Wir hatten hier in Südhessen schon mal nachts kühle Temperaturen. Einige mussten morgens Autoscheiben kratzen... es bleibt zu hoffen, dass der Frost den Kriebels genügt.  :wink: Ansonsten hoffe ich auf ein paar schöne sonnige Obtoberstunden.  :super:

LG Birgit

23
Äußerliche Behandlung / VERSCHOBEN: vorsorgliches Eindecken???
« am: September 03, 2015, 09:10:40 »

25
Sonstiges / "Angelerntes Schubbern"?
« am: Mai 23, 2015, 09:06:28 »
Hallo Ihr Lieben,

mir stellt sich die Frage, ob es auch sein kann, dass ein Pferd mit Sommerekzem ein angelerntes Schubbern zeigen könnte.  :gruebel:

Sky bekommt den Weidegang eingegrenzt, zu den Hauptflugzeiten der Flugsaurier kommt er in den Stall. Die betroffenen Stellen (bei ihm Schweifrübe und Mähnenkamm) sind in diesem Jahr nicht so stark geschwollen wie sonst (wir behandeln mit dem Immunpaket von Herrn Busch). Ich habe nun das Gefühl, dass er sich das Schubberverhalten antrainiert hat. Jedes Mal, wenn er in seine Box kommt, beginnt er sich zu kratzen.

Ich habe von Versuchsreihen gehört, in denen Pferde in Kühlhäusern mit ca. 5 Grad Temperatur untergebracht waren (= kein Vorhandensein von Stechfliegen), mit einem Mini-Mikrofon das Summ-Fluggeräuch der Fliegen über dem Kopf vorgespielt bekommen haben und dann (ohne gestochen worden zu sein!!!) sich begonnen haben zu schubbern. Dies würde meine Vermutung bestärken, dass es auch eine Art "psychischen Auslöser" geben könnte. Wie seht Ihr das?

LG Birgit

26
Für alle, die gerne Mitglied des Forums werden möchten:

hier wird die Vorgehensweise beschrieben.

LG Birgit

27
Innerliche Behandlung / VERSCHOBEN: Langfristige Erfolge
« am: Mai 03, 2015, 09:34:17 »

28
Rund ums Pferd / Barhuf vs Hufeisen
« am: Mai 03, 2015, 09:29:45 »
Hallo Ihr Lieben,

da mich das Thema schon länger beschäftigt , wollte ich eine Umfrage starten.

LG Birgit

29
Hallo Ihr Lieben,

die Firma Virbac hat sich mit mir in Verbindung gesetzt und möchte gerne folgendes anbieten:

Zitat
Juckreiz bei Pferden: kostenloser Produkttest.

Besitzer von Ekzemern und anderen Pferden mit allergischem Juckreiz sind häufig frustriert: Weil sie schon viele Produkte gegen dieses Leiden ausprobiert haben - oftmals mit nur geringem Erfolg, aber hohem zeitlichem und finanziellem Aufwand. Quälender Juckreiz aber ist ein Symptom, das schnell bekämpft werden muss.
Für dieses Einsatzgebiet wurde Equimyl entwickelt. Equimyl ist eine stark Juckreiz stillende Emulsion mit zusätzlichen hautpflegenden Komponenten (allerdings nicht für schon wund gescheuerte Hautareale geeignet).

Equimyl ist stark und schnell juckreizstillend.
Equimyl eignet sich auch für den kosmetischen Einsatz bei Pferden mit juckreizbedingten Schäden an Mähne und Schweif.
Equimyl enthält keine Korticoide und keine Antibiotika.
Equimyl ist dopingfrei.

Equimyl muss nicht kurmäßig angewendet, sondern kann flexibel je nach Intensität des Juckreizes, nach Wetterlage und Insektendruck nach Erfolg aufgetragen werden. Die Anwendungsintervalle liegen bei einmal täglich bis jeden zweiten Tag.

Wie bei allen allergischen Erkrankungen ist auch bei Juckreiz und Sommerekzem die Allergen-Vermeidung der Schlüsselfaktor für den Erfolg. Das bedeutet: Der Schutz der Pferde vor stechenden Insekten, insbesondere Gnitzen, die die Symptome des Sommerekzems mit ihrem Speichel auslösen, ist grundlegend. Ohne diese flankierende Maßnahme kann praktisch kein Produkt – außer Kortison - einen Juckreiz stillen, der ständig durch den Eintrag weiterer Allergene unterhalten wird

Weitere Informationen finden Sie auch unter www.virbac.de.

Equimyl steht in Flaschen mit 250 ml und 500 ml zur Verfügung und wird – außerhalb dieser Aktion - nur über praktizierende Tierärzte vertrieben.

Die Mitglieder des Sommerekzem-Forums sind eingeladen, Equimyl kostenlos zu testen: Wer sich bis zum 15.05.2015 per E-Mail (equimyl@virbac.de) unter dem Stichwort „Equimylprobe Sommerekzemforum“ meldet, erhält eine Flasche mit 250 ml unverbindlich und kostenlos zugesendet. Die ersten 50 Einsendungen werden berücksichtigt.
WICHTIG: Gültige und vollständige Postadresse nicht vergessen, sonst ist natürlich kein Versand möglich!
P.S.: Nach dem Versand der Pakete an die Gewinner werden alle E-Mails gelöscht; es wird keine spätere Werbung oder ähnliche Belästigungen an die Teilnehmer versendet. Wir wollen mit der Aktion keine Adressen sammeln, sondern Besitzer von Ekzempferden von unserem Produkt überzeugen.

Ich würde mich sehr freuen, wenn einige aus dem Forum bei der Aktion mitmachen würden und hier dann in dem entsprechenden Thema berichten (es gibt bereits ein Thema zu Equimyl).

LG Birgit

Seiten: 1 [2] 3 4 ... 12