Autor Thema: Oktober 2005  (Gelesen 24482 mal)

Schnossi

  • Gast
Oktober 2005
« Antwort #15 am: Oktober 21, 2005, 10:38:12 »
Mensch Lisa, dein Pferd ist ja wirklich eine Schönheit! Dunkelfuchs mit etwas hellerer Mähne - das finde ich wunderschön. Bei uns auf dem Hof gibt es einen Hengst, der sieht ähnlich aus. Suche zu Hause mal ein Foto.

LG, Solveig

Offline Tosca

  • Bin gerne hier
  • **
  • Beiträge: 19
    • Profil anzeigen
    • http://www.pr-terrier.de
Oktober 2005
« Antwort #16 am: Oktober 21, 2005, 17:10:22 »
Hallo Solveig u. Viola,

vielen Dank, freut mich, dass sie euch gefällt. Ich liebe Toscas Farbe auch sehr, war für mich als "Fuchsfan" schon immer meine Lieblingsfarbe - und dann bekommt mein selbst gezüchtetes Fohlen ausgerechnet diese Farbe - manchmal gehen Träume in Erfüllung....

LG Lisa

Offline Lena

  • Bin selten woanders
  • ****
  • Beiträge: 184
    • Profil anzeigen
Oktober 2005
« Antwort #17 am: Oktober 21, 2005, 17:59:03 »
Woti geht es ohne El Moskito und Co. jetzt immer noch gut - hab allerdings noch das Problem dass die Schweifrübe jetzt noch schuppt, mit ganz vielen minikleinen Schuppen! Ich habe jetzt schon zweimal mit El Champu gewaschen aber meint ihr ich kann mal Birkenhaarwasser ausprobieren? Ich bin mir ziemlich sicher dass sich die Haut nur erneuert, bräuchte eigentlich bloß was zum "Spülen" und dafür ist mir eigentlich das El Champu zuuuuu kostbar  :D
Gwendolin *15.5.1995
Fjordpferd und zum Glück kein Ekzemer ;)

Offline Hadban

  • Ich wohne hier
  • *****
  • Beiträge: 1870
    • Profil anzeigen
    • http://www.hadban.de
Oktober 2005
« Antwort #18 am: Oktober 21, 2005, 19:17:37 »
Hallo Lena,
nein, ich würde nun kein Haarwasser und auch kein Waschen empfehlen. Wenn es noch arg schuppt, kannst du lieber nochmal EM schmieren und gut ausbürsten. Das reicht bei uns immer aus.

Bei uns war heute wieder Mückenalarm- unglaublich, aber die Mistviehcher waren ab Mittag aktiv, so daß wir schon zeitig eingeschmiert haben. Für die kommende Woche haben sie hier um die 20 Grad angesagt....also schmiere ich fleißig weiter...*grmpf*
Grüße
Kristina
Hadban, 1988-2010, Shagya-Araber-Stute, Ekzem seit dem 2. Lebensjahr.  Behandlung : Komplettpakete / Pflegemittel  Buschforschung. ( Ökozon. Flower Power, El Nino )

Offline Skyfly

  • Administrator
  • Ich wohne hier
  • *****
  • Beiträge: 3276
  • Admine aus Südhessen
    • Profil anzeigen
    • http://www.das-sommerekzem.de
Oktober 2005
« Antwort #19 am: Oktober 22, 2005, 12:54:31 »
Hallo Ihr Lieben,

hier mal der aktuelle Stand von Sky: er bekommt 2x wöchentlich noch die El Nino Flüssigkeit und wird bei Bedarf mit El Piel behandelt. Geschubberte Stellen zeigt er keine - ich möchte aber die Behandlung vorsichtshalber noch ein bisschen fortsetzen.  :-)

LG Birgit
Ekzempferd Sky     21jähriges Endmaßpony, Fuchswallach, arabisches Halbblut     Haltung: Weide-Boxen-Haltung + tägliches Reiten     SE seit 19 Jahren     SE-Behandlung: Immunpaket von Herrn Busch

lolaherz

  • Gast
Oktober 2005
« Antwort #20 am: Oktober 24, 2005, 07:41:00 »
Hallo, leider musste ich gestern Nachmittag Mino wieder eindecken. Er scheuerte sich an einem Baum ohne aufzukören und immer im wechsel erst Schweif dann Mähne.  :confused:
Viola

Schnossi

  • Gast
Oktober 2005
« Antwort #21 am: Oktober 24, 2005, 08:13:41 »
Guten Morgen,

hier ist alles soweit OK und ich dachte eigentlich, dass die Schubber-Zeit vorbei ist. Leider konnte ich am Wochenende gar nicht zu Minza (Eltern-Besuch ...) und jetzt graust es mir schon ein wenig vor heute nachmittag. Außerdem sagt der Wetterbericht, dass Ende der Woche schon wieder bis 20 ° werden sollen.  :shock:

LG, Solveig

Offline Amber

  • Ich wohne hier
  • *****
  • Beiträge: 798
    • Profil anzeigen
Oktober 2005
« Antwort #22 am: Oktober 24, 2005, 09:59:42 »
Hallo Ihr  :winke: ,

ich war diese Woche beruflich im Buchmesse-Stress und konnte nur einmal abends Amber für zehn Minuten mit der Taschenlampe begutachten.

Deshalb bin ich gestern mit den schlimmsten Befürchtungen hingefahren - aber Gott sei Dank umsonst. Amber hat die Woche über nicht geschubbelt (zumindest konnte man keine abgebrochenen Haare erkennen).

Ekzemtechnisch geht es ihr zur Zeit also ohne Behandlung super. Aber die beiden sind am Freitag ins Winterquartier umgezogen. Was sie davon hält, nun über Nacht nur auf dem Paddock zu stehen, macht sie ihrer gesamten Umgebung nur zu deutlich  :twisted: !

Naja - da muss sie durch. Und in ein paar Tagen hat sie sich wohl damit abgefunden  :-P .

LG, Kerstin
Haflingerstute Amber *12.05.1997 - Sommerekzem seit mind. 2004
Haltung: Offenstall / Sommerweide mit Unterstand in NRW (südl. Rheinland)
Behandlung: Desensibilisierung, 2011 als Übergangslösung zusätzlich Ökozon

Eleisa

  • Gast
Oktober 2005
« Antwort #23 am: Oktober 24, 2005, 16:02:38 »
Hi Ihr,
nachdem ich es endlich geschafft habe, mich neu registieren zu lassen, kann ich auch einen aktuellen Überblick geben:

Also ekzemtechnisch (schönes Wort oder? :D   ) ist bei Eleisa rein garnichts mehr los. Gestern war sie nur extrem juckig. Bin daher mal gespannt, ob noch ein Schub kommt. Es soll ja ab Wochenmitte bei uns wieder über 20 Grad werden und auf einer neuen Wiese stehen sie auch - also wieder viel mehr Eiweiß.

Ich werde berichten

LG
Steffi

Offline Shana13

  • Fühle mich wie zu Hause
  • *****
  • Beiträge: 554
    • Profil anzeigen
    • Curandis
Oktober 2005
« Antwort #24 am: Oktober 24, 2005, 17:16:42 »
Hallo!
Dann schreib ich auch mal. Meiner Fellnase geht es bestens. Ich behandel sie seit Ende Mai / Anfang Juni mit El Nino. Bis zum Behandlungsbeginn hatte sie sich die Schweifrübe total kahl geschubbert und der untere Bereich der Mähne war ca. 2 cm hoch  :(
Dann hab ich mit El Nino angefangen.... und seitdem wächst das Langhaar kontinuierlich. Mittlerweile ist die Schweifrübe mit etwa 10 cm langen Haaren "bestückt" und die Mähne im unteren Bereich ist kurz vorm Kippen nach einer Seite. Ich schmiere momentan etwa alle 2 Tage, manchmal auch nur alle 3 Tage, z.B. wenn es kontinuierlich regnet! Die Flüssigkeit gebe ich seit Ende September gar nicht mehr und davor auch eher wenig.
Mein Pferdchen sieht einfach klasse aus und ich freue mich jeden Tag, wenn ich an den Stall komme.  :roll:
Wenn jetzt allerdings die Temperaturen noch mal ansteigen, dann schmier ich vorsichtshalber wieder täglich, will da jetzt nix mehr riskieren.
Kriebels schwirren bei uns noch ganz schön viele rum, nur bei Dauerregen sind die Biester, Gott sei Dank, verschwunden.
Wann wird es endlich Herbst??????
Alles in allem bin ich echt super zufrieden und hoffe, dass es so weitergeht.

Grüße von Manuela und Shana  :reiten:


SHANA Araber-Quarter-Stute*1991

Ekzembeginn:unbekannt
Offenstall mit Koppelgang tagsüber (Sommer) und Paddock nachts (das ganze Jahr)
Behandlung mit Ökozon Neo 5

Offline Hadban

  • Ich wohne hier
  • *****
  • Beiträge: 1870
    • Profil anzeigen
    • http://www.hadban.de
Oktober 2005
« Antwort #25 am: Oktober 24, 2005, 17:27:00 »
Hallo Manuela!
Das hört sich ja wirklich gut an  :daumen: . Dann hoffe ich mal, daß wir auch die letzten Attacken der Kriebeln und Co gut hinter uns bringen...
Ich schmiere zur Zeit auch "nach Bedarf"- heute gar nicht, weil es ununterbrochen regnet- aus Kübeln! aber auch ich rechne noch mit einigen schlimmen Tagen- aber ganz bestimmt bekommen wir alle das auch noch hin.
Grüße
Kristina :galopp:
Hadban, 1988-2010, Shagya-Araber-Stute, Ekzem seit dem 2. Lebensjahr.  Behandlung : Komplettpakete / Pflegemittel  Buschforschung. ( Ökozon. Flower Power, El Nino )

Offline Skyfly

  • Administrator
  • Ich wohne hier
  • *****
  • Beiträge: 3276
  • Admine aus Südhessen
    • Profil anzeigen
    • http://www.das-sommerekzem.de
Oktober 2005
« Antwort #26 am: Oktober 24, 2005, 20:30:16 »
Hallo Ihr Lieben,

bei uns ist es auch wieder sehr mild. Sky hat sich zwar nicht geschubbert, jedoch hatte er heute zwei kleine Knubbel an der Kruppe.  :grübel:  Ich hoffe, wir bekommen das mit El Piel schnell in den Griff.

@Schnossi
Und? Wie ist der Stand nach heute "nachmittag"?  :?:

LG Birgit
Ekzempferd Sky     21jähriges Endmaßpony, Fuchswallach, arabisches Halbblut     Haltung: Weide-Boxen-Haltung + tägliches Reiten     SE seit 19 Jahren     SE-Behandlung: Immunpaket von Herrn Busch

Schnossi

  • Gast
Oktober 2005
« Antwort #27 am: Oktober 24, 2005, 21:19:27 »
Hallo,

heute und gestern hatte es ja hier fast durchgehend geregnet. Dadurch war heute nichts zu sehen. Zumindest konnte ich nicht erkennen, ob geschubbert wurde oder nicht. Es fehlen aber soweit ich das beurteilen kann keine weiteren Haare.
Bin mal gespannt, wie das Ende der Woche wird, wenn es plötzlich wieder so warm wird. Ich glaub, dann werde ich nochmal eine Haar-Waschung machen.

Es ist echt toll, dass man sich hier so toll austauschen kann. Da fühlt man sich gleich nicht mehr so überfordert mit dem Ekzem.

LG, Solveig

Offline luzy

  • Bin selten woanders
  • ****
  • Beiträge: 155
    • Profil anzeigen
    • http://www.andreat.ch
Oktober 2005
« Antwort #28 am: Oktober 25, 2005, 06:41:45 »
Hallo Brigit

warum benutzt du jetzt nur noch El Piel?
eigendlich weiss ich garnicht was ich mit dem Zeug machen soll.....

ich habe fast nur El Moskito, die Flüssigkeit und das Shampoo benutzt


Nanu scheuert sich überhaupt nicht mehr
ich schmiere zwar immer noch El Moskito, erstens als Vorsichtsmassnahme, dann denke ich das ich für nächstes Jahr von allem mehr als genug habe.
Es ist auch der Rest von dem "Aushilfspacket" von Eselchen, und das diese Sachen ja nun schon einiges erlebt haben ( Umzug in die Schweiz, dort leben im Stall) werde ich die Reste wohl auch hinterher entsorgen

Luzy
die nun auch mit grossem Erfolg ihr eigenes "Ekzem" =Neurodermites damit behandelt  :daumen:

Offline Hadban

  • Ich wohne hier
  • *****
  • Beiträge: 1870
    • Profil anzeigen
    • http://www.hadban.de
Oktober 2005
« Antwort #29 am: Oktober 25, 2005, 07:36:31 »
Hallo Luzy  :winke:
da scheint das EN ja auch bei Dir gut zu helfen? Mir fiel gerade ein: Wenn es soweit abheilt, kannst Du Deine Haut vielelicht weiter - also bis zur endgültigen Heilung mit El Piel bearbeiten? El Piel ist eine Hautpflege, die nur ganz geringen Mückenschutz enthält ( so Herr Busch). Für die Haut von uns Menschen vielleicht noch besser verträglich? War nur so eine idee.
Zum El Piel:
Bei manchen Pferden ist die Pflege mit El Piel zwischendurch eine gute Pflegemöglichkeit der betroffenen Ekzemstellen. Da aber- wie schon erwähnt- nur ein geringer Mückenschutz darin enthalten ist, reageiren auch hier die Pferde nicht immer positiv. Bei Haladine z.B. kann ich , wenn ichs denn mal benutze, damit rechnen, daß sie sich an diesem Tag schubbelt- es zeigt also bei ihr leider keine "durchschlagende" Wirkung. An Regentagen, also an mückenarmen Tagen, kann ich es schonmal wagen, doch sehe ich bei meinem Pferd keinen Unterschied zum "Nichtschmieren". Daher benutze ich es also gar nicht mehr.
Bei Sky scheint das anders zu sein und man kann wieder mal sagen: Jedes Pferd ist individuell, jeses reagiert anders und somit ist auch EN mit sienen einzelnen Komponenten entsprechend individuell einzusetzen. Wenn Du also kein El Piel brauchst, dann ist die bisherige Behandlung bei deinem Pferd also ausreichend und Du solltest Dir da keinen Kopf machen.  :daumen:

Birgit: Bei Knubbeln, die entstehen, benutze ich lieber EM- es nimmt einen evtl. Juckreiz, was ich bei El Piel nicht feststellen konnte. Wie sieht das bei Sky aus? Jucken die Knubbel oder sind es eher "hitzeknubbel", also durch das dicke Fell und Wärme entstanden? Da kann ich nämlich ein Lied von singen *grmpf*

Grüße
Kristina
Hadban, 1988-2010, Shagya-Araber-Stute, Ekzem seit dem 2. Lebensjahr.  Behandlung : Komplettpakete / Pflegemittel  Buschforschung. ( Ökozon. Flower Power, El Nino )