Autor Thema: Benzyl Benzoate  (Gelesen 53348 mal)

Offline Swedenfox

  • Fühle mich wie zu Hause
  • *****
  • Beiträge: 455
    • Profil anzeigen
Re: Benzoesäurebenzylester ist der Wirkstoff
« Antwort #30 am: Juli 29, 2015, 22:46:32 »


Meine Mischung aus schwarzem Tee, Essig, Niemöl usw. bringt leider in Sachen Insektenabwehr kaum was, die Biester sind dieses Jahr ziemlich aggressiv. Chemie will ich keine aufs Pferd bringen, bisher klappt es auch ohne wirksames Insektenspray..


So ganz verstehe ich deine Aussage jetzt nicht, machen wir uns nichts vor, auch Benzylbenzoat ist ein chemischer Wirkstoff, auch wenn er einem in der Natur vorkommendem nachgebaut ist.

Ebenso finde ich die Erwartungshaltung Null Langhaarverlust ohne Decke ziemlich unrealistisch, das schaffen ja noch nicht mal viele Nichtekzemer bei Offenstall und Weidehaltung. Ein gewisses
Maß an Schubbern ist ja auch natürlich.

Trotzdem toll, dass es bei Nepomuk am Schweif schon mal so gut wirkt und ich drücke dir die
Daumen, dass es so bleibt. Letztendlich ist es immer eine Abwägung der Vor- und Nachteile, die uns zu dem Einsatzt eines bestimmten Mittels bringen.
Haflinger, geb. 2008, seit 2011 bei mir, SE seit 2010
Haltung: Winter Paddock mit 24h Heu ad lib, Sommer 12h Weide, 12h Gruppenpaddock mit Heu ab lib
Fütterung: Lexa Micro-Spurenelemente, Hafer, Luzerne
Behandlung: BB-Lotion

Offline Sani

  • Ich wohne hier
  • *****
  • Beiträge: 668
    • Profil anzeigen
Re: Benzoesäurebenzylester ist der Wirkstoff
« Antwort #31 am: Juli 30, 2015, 18:02:03 »
So ganz verstehe ich deine Aussage jetzt nicht, machen wir uns nichts vor, auch Benzylbenzoat ist ein chemischer Wirkstoff, auch wenn er einem in der Natur vorkommendem nachgebaut ist.

Na ja, wenn es hilft, mache ich eine Ausnahme. Es ist ja auch was anderes, ob ich nur gezielt Mähnenkamm und Schweifrübe behandele oder das Pferd täglich komplett mit Chemie einsprühe. BB hat, soweit ich das nachgelesen habe, keine Nebenwirkungen, im Gegensatz zu z. B. Wellcare.

Zitat
Ebenso finde ich die Erwartungshaltung Null Langhaarverlust ohne Decke ziemlich unrealistisch, das schaffen ja noch nicht mal viele Nichtekzemer bei Offenstall und Weidehaltung. Ein gewisses Maß an Schubbern ist ja auch natürlich.

Sicher scheuern auch Pferde ohne SE mal, außerdem gehen durch gegenseitige Körperpflege Haare verloren. Das akzeptiere ich natürlich, wenn es im Rahmen bleibt.

Zitat
Trotzdem toll, dass es bei Nepomuk am Schweif schon mal so gut wirkt und ich drücke dir die
Daumen, dass es so bleibt. Letztendlich ist es immer eine Abwägung der Vor- und Nachteile, die uns zu dem Einsatzt eines bestimmten Mittels bringen.

Welche Nachteile siehst Du bei der BB-Lotion? 7 Monate im Jahr mehr oder weniger Juckreiz zu haben, ist für ein Pferd sicher nicht angenehm. 24/7 Decke tragen auch nicht, wir haben Isländer im Stall, die bei einer relativ kühlen und regenreichen Nacht früh zitternd im Stall stehen mit ihren dicken Decken.

Bei Nepomuk kam das noch nie vor, trotzdem hätte ich gerne, daß er ohne Decke stehen kann. Er hat bereits einige Langhaarverluste trotz Ökozon und Decke, wenn wir bei dem Stand mit BB-Lotion und ohne Decke bleiben, wäre ich überglücklich.

LG Sani
Haflinger Nepomuk, geb. 1998, von Anfang an SE
BB-Lotion, SE-Kräuter

Offline Bonny1990

  • Fühle mich wie zu Hause
  • *****
  • Beiträge: 426
    • Profil anzeigen
Re: Benzoesäurebenzylester ist der Wirkstoff
« Antwort #32 am: August 04, 2015, 10:10:47 »
Hallo Zusammen,

Bonny steht mit Ökozon ohne Decke (Decken hat sie immer zerstört bringt null).
Es geht ihr aber gut. Sie hat schon etwas Verlust in der Mähne. Schweifrübe scheiert Sie auch aber sie ist nicht genervt.

Ich schmiere fast jeden Tag.
5ml Flüssigkeit und 4 Kräuterwürfel täglich.

Ich möchte BB nächstes Jahr testen.

Sind wirklich keine Nebenwirkungen bekannt?
Irish Cob Stute Bonny geb. 06.05.2009, Haltung: Offenstall, Wohnort Köln, Fütterung 24 h Heuraufe 40g Equipur 300g (Quetsch)hafer, 40 ml Leinenöl

Behandlung: seit 01.12.11 Winter 2011 Desensensilibisierung, Ökozon zu not und klassische Homöopathie

Offline Sani

  • Ich wohne hier
  • *****
  • Beiträge: 668
    • Profil anzeigen
Re: Benzoesäurebenzylester ist der Wirkstoff
« Antwort #33 am: August 05, 2015, 18:31:40 »
Zu Nebenwirkungen habe ich nichts gefunden, bei Erwachsenen wird eine 25%-Lösung äußerlich angewandt als unbedenklich betrachtet, bei Kindern unter 6 Jahren 10% [1].

Ich habe gestern eine neue Flasche gemischt mit 150 g Bio-Kokosöl, je 20 ml Birken - und Malve-Extrakt (hatte ich noch), 100 ml BB, der Rest ist Aldi-Lotion sowie Balea Urea Bodylotion - mal sehen, wie das ankommt bei Nepomuk.

Vorgestern hatte ihn das letzte mal eingeschmiert, er stand nur mit Halsdecke im Stall. Heute alles gut  :super:, es reicht also, wenn ich ihn alle 2 Tage behandele. Alle Kratzer an der Bauchnaht sind komplett abgeheilt, die zwei kleinen Bisswunden in der Brust sind kaum mehr sichtbar.

Nach dem einmaligen Auftragen von BB-Lotion auf Schlauchtaschen, Gesicht und Ohren hat er sich vermehrt gebissen / gekratzt, seitdem behandele ich diese Stellen wieder mit Lebertran-/Zinksalbe, seitdem heilt alles schnell gut ab.

Ich bin überglücklich  :blumen:, daß es Nepomuk dank BB-Lotion nun so gut geht, sobald die hohe Viecherbelastung vorbei ist, darf er ganz ohne Decke stehen. Ich traue mich gar nicht zu hoffen, daß das funktioniert, das wäre quasi ein Wunder.

In seine Rillen am unteren Mähnenkamm drücke ich immer noch zusätzlich Zinksalbe oder eine andere gute Salbe rein, ich hoffe, die gehen irgendwann auch noch weg.

Alles Gute für Eure Pferde, lg Sani 
__
[1] http://flexikon.doccheck.com/de/Benzylbenzoat
Haflinger Nepomuk, geb. 1998, von Anfang an SE
BB-Lotion, SE-Kräuter

Offline Isi1995

  • Bin selten woanders
  • ****
  • Beiträge: 112
    • Profil anzeigen
Re: Benzoesäurebenzylester ist der Wirkstoff
« Antwort #34 am: August 05, 2015, 20:07:22 »
Ich versuche jetzt auch den Abstand auszudehnen, von täglich auf jeden zweiten Tag. Mit täglich klappt es prima  :super: ... mal sehen was passiert.
Signatur:

Regina - Islandpferd *1995 in Island
Ekzem seit Import nach Bayern 2008
Behandlung durchgehend mit Decke,
Übernahme von mir im November 2013
Sommer 2014 mit Decke und Peticare
seit Mai 2015 ohne Decke mit Ökozon Neo Typ 3

Offline Isi1995

  • Bin selten woanders
  • ****
  • Beiträge: 112
    • Profil anzeigen
Re: Benzoesäurebenzylester ist der Wirkstoff
« Antwort #35 am: August 14, 2015, 19:49:12 »
Schmiere weiterhin täglich. Bei meiner lösen sich am Mähnenkamm an der Seite kurze Haare zusammen mit den Schuppen. Bilder häng ich an. Hatte jemand sowas auch schon? Hoffe es gibt sich bald, sieht nicht so gut aus  :schock:
Signatur:

Regina - Islandpferd *1995 in Island
Ekzem seit Import nach Bayern 2008
Behandlung durchgehend mit Decke,
Übernahme von mir im November 2013
Sommer 2014 mit Decke und Peticare
seit Mai 2015 ohne Decke mit Ökozon Neo Typ 3

Offline telli09

  • Bin selten woanders
  • ****
  • Beiträge: 272
    • Profil anzeigen
Re: Benzoesäurebenzylester ist der Wirkstoff
« Antwort #36 am: August 14, 2015, 20:24:46 »
Die wirkt keratolytisch..ergo ist es ganz normal das sich die oberste Hautschicht ablöst..
Tell-Well,Norweger-Mix Stute,30 Jahre alt,seit 2005 Juckreiz und Nesselfieber trägt seit dem Ekzemerdecke.
Seit 2010 kontinuierliche Verschlechterung --> 2012 "Astronautenanzug" und seither mehr oder weniger Symptomfrei :)

Offline Isi1995

  • Bin selten woanders
  • ****
  • Beiträge: 112
    • Profil anzeigen
Re: Benzoesäurebenzylester ist der Wirkstoff
« Antwort #37 am: August 14, 2015, 20:45:05 »
@telli
Jetzt muss ich trotzdem  nochmal blöd fragen... Hört es dann irgendwann auf mit Schuppen und hautablösen oder erst wenn man mit schmieren wieder aufhört?
Signatur:

Regina - Islandpferd *1995 in Island
Ekzem seit Import nach Bayern 2008
Behandlung durchgehend mit Decke,
Übernahme von mir im November 2013
Sommer 2014 mit Decke und Peticare
seit Mai 2015 ohne Decke mit Ökozon Neo Typ 3

Offline telli09

  • Bin selten woanders
  • ****
  • Beiträge: 272
    • Profil anzeigen
Re: Benzoesäurebenzylester ist der Wirkstoff
« Antwort #38 am: August 14, 2015, 21:55:40 »
prinzipiell ist es immer keratolytisch solange du die Salbe aufträgst :)
Tell-Well,Norweger-Mix Stute,30 Jahre alt,seit 2005 Juckreiz und Nesselfieber trägt seit dem Ekzemerdecke.
Seit 2010 kontinuierliche Verschlechterung --> 2012 "Astronautenanzug" und seither mehr oder weniger Symptomfrei :)

Offline lujan

  • Bin gerne hier
  • **
  • Beiträge: 16
  • Mein Sahnehäubchen :-)
    • Profil anzeigen
Re: Benzoesäurebenzylester ist der Wirkstoff
« Antwort #39 am: August 15, 2015, 08:23:44 »
Die Schuppenbildung gibt sich mit der Zeit, aber diese Zeit muß sein. Kranke und verletzte Hautschichten lösen sich und die Haut regeneriert.
Nur Mut👍Isi
Imp. Criollo-Wallach geb. 2000. Bekam SE im ersten Jahr in Deutschland 2008.
 8 Monate steht er im Herdenverband 24 Std. auf der Koppel(m.Decke), den Rest des Jahres Offenstall mit Auslauf. Fütterung außer Gras und Heu nur nach Arbeit.

Offline Isi1995

  • Bin selten woanders
  • ****
  • Beiträge: 112
    • Profil anzeigen
Re: Benzoesäurebenzylester ist der Wirkstoff
« Antwort #40 am: August 15, 2015, 18:17:39 »
Danke lujan  :blumen:
die Wirkung von der Mischung begeistert mich jetzt schon !
Behandelst Du dann innerlich auch noch, oder nur mit BB?
LG
Signatur:

Regina - Islandpferd *1995 in Island
Ekzem seit Import nach Bayern 2008
Behandlung durchgehend mit Decke,
Übernahme von mir im November 2013
Sommer 2014 mit Decke und Peticare
seit Mai 2015 ohne Decke mit Ökozon Neo Typ 3

Offline Sani

  • Ich wohne hier
  • *****
  • Beiträge: 668
    • Profil anzeigen
Re: Benzoesäurebenzylester ist der Wirkstoff
« Antwort #41 am: August 15, 2015, 18:44:59 »
Nepomuk schuppt auch stark am Mähnenkamm; daß sich Haut ablöst, habe ich bisher nicht gesehen (werde morgen darauf achten). Es wäre ja super, wenn das ein Anzeichen dafür ist, daß sich die Haut regeneriert.

Haflinger Nepomuk, geb. 1998, von Anfang an SE
BB-Lotion, SE-Kräuter

Offline Murmel

  • Fühle mich wie zu Hause
  • *****
  • Beiträge: 404
    • Profil anzeigen
Re: Benzoesäurebenzylester ist der Wirkstoff
« Antwort #42 am: August 15, 2015, 20:00:04 »
Macht es Sinn, auch nur BB und Aldi zu mischen? Würde es gern ausprobieren, aber bin mit dem Ausprobieren von Ölen eher vorsichtig. Sie reagiert auf relativ viel, sogar Babyöl ohne jegliche Duft- und Zusatzstoffe... :gruebel:
Madonna, geb.1995
Haltung: nachts Box; tagsüber Gruppenpaddock sowie im Sommer bis zu einer Stunde Weide. Wir versuchen unser Glück mit Aldi, Decke und Cetirizin; Futter: Heu, Heucobs, lexa Mifu, stundenweise Wiese

It's not a trick - it's a pony

Offline Isi1995

  • Bin selten woanders
  • ****
  • Beiträge: 112
    • Profil anzeigen
Re: Benzoesäurebenzylester ist der Wirkstoff
« Antwort #43 am: August 15, 2015, 21:03:22 »
Epuimyl hat bei mir auch nicht geholfen, die BB- Mischon sofort.
Also ich schreibe Euch hier mal meine Mischung auf. Ich mische mir  eine 20% BB Lotion.
Ich rechne 500/80x100 dann hat man 100%. abzüglich der 500ml Aldilotion komme ich auf 125ml BB.
Zur Pflege gebe ich noch ein wenig Bio Kokosöl dazu ( muß man aber nicht ) und schüttle alles gründlich in einer 1 Liter Plasteflasche durch...


Also ich denke auf jeden Fall  :super:
Signatur:

Regina - Islandpferd *1995 in Island
Ekzem seit Import nach Bayern 2008
Behandlung durchgehend mit Decke,
Übernahme von mir im November 2013
Sommer 2014 mit Decke und Peticare
seit Mai 2015 ohne Decke mit Ökozon Neo Typ 3

Offline Murmel

  • Fühle mich wie zu Hause
  • *****
  • Beiträge: 404
    • Profil anzeigen
Re: Benzoesäurebenzylester ist der Wirkstoff
« Antwort #44 am: August 15, 2015, 21:22:41 »
Huhu,
War gerade bei A.mazon und wollte bestellten. Habe dann das gelesen:

"Achtung
H302 Gesundheitsschädlich bei Verschlucken.

Achtung
H411 Giftig für Wasserorganismen, mit langfristiger Wirkung.

Allgemein:
P102 Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen.

Prävention:
P273 Freisetzung in die Umwelt vermeiden."

Seid Ihr sicher, dass es nicht böse Langzeitwirkungen gibt? Aufnahme ist hiernach oral nicht sinnvoll, die Haut nimmt aber bekannterweise auch auf....hmmm, werde nun erstmal die Chemiker in der Familie fragen und dann berichten.... :super:
Madonna, geb.1995
Haltung: nachts Box; tagsüber Gruppenpaddock sowie im Sommer bis zu einer Stunde Weide. Wir versuchen unser Glück mit Aldi, Decke und Cetirizin; Futter: Heu, Heucobs, lexa Mifu, stundenweise Wiese

It's not a trick - it's a pony