Autor Thema: Zebra Decke  (Gelesen 35353 mal)

Offline Wombel

  • Bin sehr gerne hier
  • ***
  • Beiträge: 66
    • Profil anzeigen
Re: Zebra Decke
« Antwort #15 am: Juni 09, 2013, 23:59:38 »
Ja, ich habe mir die Zebradecke von Fedimax bestellt, weil mir die Bucas zu teuer und dafür vom Stoff her nicht stabil genug ist. Dachte ich versuche erstmal die günstige Alternative und war sehr überrascht, wie stabil die Decke ist! Sie ist aus ziemlich dickem Netzstoff und hat Mähnen- und Schulterbereich mit glattem Stoff unterlegt. Leider hat sie keinen Bauchlatz, aber bisher haben wir noch keine Probleme dort. Wenn es losgeht überlege ich einen Bauchlatz dranzubasteln. Zur Wirkung kann ich noch nicht allzu viel sagen, denn ich glaube, dass bei uns die Insekten-Hochzeit noch nicht begonnen hat. Bisher sind auch die "nackigen" Pferde noch recht ruhig auf der Wiese. Werde aber weiter berichten.
Von der Passform her find ich sie auch sehr gut. Das Halsteil ist abnehmbar - das finde ich persönlich total überflüssig, aber nun gut... Anfangs hatten wir das Problem, dass das überhängende Teil des Halsteils beim Kopfsenken umgeklappt ist und denn untersten Teil der Mähne freigelegt hat. Und es war dann zu eng um wieder zurückzuklappen. Dieses Manko habe ich behoben, indem ich den untersten Klettverschluß des Halsteils einfach auflasse. Mein Pferd hat allerdings auch einen sehr, sehr kräftigen Hals-Brust-Bereich - das macht die meisten Decken an diesen Stellen etwas eng. Ich denke bei normal gebauten Pferden gibt es das Problem vermutlich nicht.

Moritz, New-Forest/Shetty-Mix geb. 1984 - Mittelschweres Ekzem ererbt von seiner Shetty-Mama
Hobbit, Haflinger geb. 1994 - Schweres Ekzem schon als 3-jähriger

Offline Eeeeselchen!!!

  • Fühle mich wie zu Hause
  • *****
  • Beiträge: 506
    • Profil anzeigen
Re: Zebra Decke
« Antwort #16 am: Juni 10, 2013, 21:53:59 »
Hey Wombel,

vll überlege ich mir das auch, wobei ich mir auf jeden Fall einen Bauchlatz machen müsste!
Naja aber wenn sie stabil ist...meine Buccas haben meine Jungs in kürze zerfetzt und die Fedimax blackfly deluxe höält ganz gut!

Mal sehen...
Fidelio, *2001, Ekzemer seit 2007, seit 2012 klassische Homöopathie mit den derzeit besten Erfolgen!

Thor, Isländer *28.05.2005, vorher Ökozon (5)
seit 2012 klass. Homöopathie

Offline kristinafa

  • Fühle mich wie zu Hause
  • *****
  • Beiträge: 435
    • Profil anzeigen
    • Natural Hoofcare in Norddeutschland
Re: Zebra Decke
« Antwort #17 am: Juni 14, 2013, 19:54:44 »
Oh ne, jetzt wollte ich mir gerade die Bucas Decke bestellen, da sehe ich, dass es auch eine günstigere Fedimaxdecke gibt...

An die Fedimaxdeckenbesitzer: Wie gut trocknet der Netzstoff denn ab?

Meine Horseware Sweet itch Hoody trocknet sehr langsam ab, deshalb hatte ich mich in den Bucasstoff verguckt. Wie ist das bei Fedimax Zebra?

Das Ohrenteil gefällt mir bei Fedimax besser, der Bauchlatz bei Bucas.
Bislang habe ich eher schlechte Erfahrungen mit Decken mit Gehfalte, die ziehen sich gerne über der Schulter fest. Ist das bei der Fedimax auch so?

Wer die Wahl hat hat die Qual...
Haflingerstute Bonita: 21 Jahre alt, schon lange Ekzemer
Haltung: Offenstall in S-H
Behandlung 2011:  Klassische Homöopathie,Besprechen. Ekzemerdecke+Aldilotion sind griffbereit, falls nötig.

http://naturalhoofcare.jimdo.com/

Offline Wombel

  • Bin sehr gerne hier
  • ***
  • Beiträge: 66
    • Profil anzeigen
Re: Zebra Decke
« Antwort #18 am: Juni 14, 2013, 23:13:53 »
Mmmh, wir sind noch nicht naß geworden, daher kann ich dazu noch nichts sagen. Was ich allerdings sagen kann, ist, dass die Sweet Itch aus einem ganz andern Stoff gemacht ist - die habe ich nämlich auch. Die Zebradecke ist aus einem festen Netzstoff, daher denke ich, daß sie ganz gut abtrocknen wird.

Was die Passform angeht ist natürlich jedes Pferd anders. Bei meinem sitzt sie ganz gut, obwohl er wie gesagt sehr kräftig in Schulter und Hals ist.

Ach ja, und weil ich kein Freund von Beinschnüren bin, habe ich sie gegen einen Schweifriemen ersetzt. Decke sitzt trotzdem da, wo sie soll. Bisher bin ich sehr zufrieden.
Er trägt sie jetzt knapp 2 Wochen 24/7 und hat auch bis dato keinerlei Scheuerstellen.

Bei kräftigen Pferden würde ich die Decke im Zweifelsfall eine RL größer bestellen. Wir fahren sehr gut damit! Gemessen hat Hobbit 1,35m, aber weil es so oft Probleme mit der Passform gab, kaufe ich nur noch 1,45-er Decken - seitdem haben wir viel weniger Probleme.
Moritz, New-Forest/Shetty-Mix geb. 1984 - Mittelschweres Ekzem ererbt von seiner Shetty-Mama
Hobbit, Haflinger geb. 1994 - Schweres Ekzem schon als 3-jähriger

Offline Wombel

  • Bin sehr gerne hier
  • ***
  • Beiträge: 66
    • Profil anzeigen
Re: Zebra Decke
« Antwort #19 am: Juni 14, 2013, 23:17:29 »
Wenn ich dran denke, mache ich am Wochenende mal eine Nahaufnahme von dem Stoff.
Moritz, New-Forest/Shetty-Mix geb. 1984 - Mittelschweres Ekzem ererbt von seiner Shetty-Mama
Hobbit, Haflinger geb. 1994 - Schweres Ekzem schon als 3-jähriger

Offline Wombel

  • Bin sehr gerne hier
  • ***
  • Beiträge: 66
    • Profil anzeigen
Re: Zebra Decke
« Antwort #20 am: Juni 15, 2013, 22:07:33 »
So, hier mal Nahaufnahmen von der Decke. Man sieht, glaub ich ganz gut, wie man durchsehen kann. Massiven Scheuerattacken wird sie aber, genauso wie die Bucas, sicher auch nicht dauerhaft standhalten.





Moritz, New-Forest/Shetty-Mix geb. 1984 - Mittelschweres Ekzem ererbt von seiner Shetty-Mama
Hobbit, Haflinger geb. 1994 - Schweres Ekzem schon als 3-jähriger

Offline Sani

  • Ich wohne hier
  • *****
  • Beiträge: 668
    • Profil anzeigen
Re: Zebra Decke
« Antwort #21 am: Juni 20, 2013, 17:27:44 »
Ich habe mir zu der Bucas-Zebra noch die Fedimax bestellt, weil der Bauchlatz der Bucas meinem Wallach zu weit hinten und meilenweit vom Bauch weg hing. Ihn hat es nicht gestört, ich mag aber lieber Decken ohne Bauchlatz.

Am Widerrist ist die Fedimax gepolstert, das finde ich gut, Mähnenteil und Schweifschutz sind schwarz gefüttert. Die Decke kommt mir ziemlich robust vor, sie ist schwerer als die Bucas.

Das Mähnenteil kann ich komplett schließen, was bei der Rambo Sweet Hoody nicht der Fall ist. Nepomuk hat immer 135er Decken, ich fand, die Fedimax paßt ihm sehr gut. Beinschnüre mag ich auch nicht, die scheuern meistens, habe auch einen Schweifriemen angebracht.

Ob sie schnell abtrocknet, kann ich nicht sagen, bekam die Fedimax erst heute. Die Bucas trocknet sehr schnell, vor allem, wenn es über 30 Grad hat :-), ich zog sie Nepomuk die letzten Tage nass an zur Abkühlung.

Er trägt die Bucas ja nun schon einige Zeit, scheuert gelegentlich ein wenig und macht Fellpflege mit anderen Pferden, bis auf ein kleines Loch ist die Decke noch voll intakt.



Liebe Grüße, Sani
Haflinger Nepomuk, geb. 1998, von Anfang an SE
BB-Lotion, SE-Kräuter

Offline Bea

  • Fühle mich wie zu Hause
  • *****
  • Beiträge: 546
    • Profil anzeigen
Re: Zebra Decke
« Antwort #22 am: Juni 23, 2013, 14:15:23 »
Sehr interessant :)

Ich möchte eine zweite Decke zu meiner "Fedimax blackfly deluxe" kaufen.

Ich bin auch auf die Fedimax Zebradecke gestoßen. Bei mir sollte sie dazu dienen, dass ich auch mal zwei Tage nicht in den Stall muss und Pony trotzdem nicht scheuert. Den Bauch muss ich eh immer einschmieren bzw. das macht auch jetzt eine Stallkollegin, wenn ich nicht da bin. Aber Mähne und Schweif sollten eben nicht eingeschmiert werden müssen.

Ist sie dafür ausreichend? Und sehr wichtig ist mir auch das Abtrocknen nach Regen, da ich da die blackfly deluxe etwa zu langsam trocknend finde. Da sie zu Rückenverspannungen neigt, will ich da nicht ewig eine nasse Decke draufliegen haben bei 15°C und weniger.
Trudy, 18 Jahre, Haflinger
Ekzem einjährig bekommen, Behandlung 2014: El Nino
Haltung: Offenstall + halbtags Paddock/Herde, Sommer: Halbtags Weide/Herde
Futter: Heucobs, Weide, Heu, Mineralfutter

Offline Wombel

  • Bin sehr gerne hier
  • ***
  • Beiträge: 66
    • Profil anzeigen
Re: Zebra Decke
« Antwort #23 am: Juni 23, 2013, 21:11:05 »
Aaaalso: Heute habe ich mein dickes Zebra etwa 20/30 min. nach einem heftigen Regenschauer von der Wiese gepflückt. Der Rücken war warm und bereits trocken, Halsteil und Seiten klamm. Damit hat sie für mich den Test bestanden. Da aber weiterhin so ein unbeständiges Wetter angesagt ist, habe ich trotzdem die Regen-Fliegendecke mit Halsteil draufgemacht.
Moritz, New-Forest/Shetty-Mix geb. 1984 - Mittelschweres Ekzem ererbt von seiner Shetty-Mama
Hobbit, Haflinger geb. 1994 - Schweres Ekzem schon als 3-jähriger

Offline telli09

  • Bin selten woanders
  • ****
  • Beiträge: 272
    • Profil anzeigen
Re: Zebra Decke
« Antwort #24 am: Juni 23, 2013, 21:13:45 »
welche Regenfliegendecke hast du wenn ich fragen darf ?
LG
Tell-Well,Norweger-Mix Stute,30 Jahre alt,seit 2005 Juckreiz und Nesselfieber trägt seit dem Ekzemerdecke.
Seit 2010 kontinuierliche Verschlechterung --> 2012 "Astronautenanzug" und seither mehr oder weniger Symptomfrei :)

Offline kristinafa

  • Fühle mich wie zu Hause
  • *****
  • Beiträge: 435
    • Profil anzeigen
    • Natural Hoofcare in Norddeutschland
Re: Zebra Decke
« Antwort #25 am: Juni 24, 2013, 16:38:13 »
Ich hatte mich inwischen für die Bucas Decke entschieden und diese nun seit einer Woche im Einsatz.

Leider bin ich nicht so zufrieden mit der Decke.

Der Stoff ist zwar schnelltrocknend, jedoch stechen die Mücken auch hindurch.
Das Zebramuster hält die Stechviehcher nicht so sehr ab, dass der Mückenschutz mit der Sweet Itch Hoody zu vergleichen wäre.

Der Schnitt an der Brust ist für meine Haffistute einen Tick zu eng (Größe 140), aber die Decke dürfte auf keinen Fall länger sein.

Der Bauchlatz scheuert vor dem Euter.

Direkt am ersten Morgen waren Risse im Stoff...

Ich überlege nun die Decke an meine junge Stute weiter zu geben (Nicht-Ekzemer, gleiche Deckengröße) und zur Anprobe noch die Fedimax zu probieren.

Ich möchte halt gerne eine schnelltrocknende Decke für Sommerschauer haben. Die Sweet Itch Hoody eignet sich dafür nicht und der Horseware Regeneinsatz ist für den richtigen Sommer viel zu warm.
Haflingerstute Bonita: 21 Jahre alt, schon lange Ekzemer
Haltung: Offenstall in S-H
Behandlung 2011:  Klassische Homöopathie,Besprechen. Ekzemerdecke+Aldilotion sind griffbereit, falls nötig.

http://naturalhoofcare.jimdo.com/

Offline Bonny1990

  • Fühle mich wie zu Hause
  • *****
  • Beiträge: 426
    • Profil anzeigen
Re: Zebra Decke
« Antwort #26 am: Juni 25, 2013, 07:26:17 »
Sani bist du zufrieden mit der Zebradecke? von Fedimax?
Irish Cob Stute Bonny geb. 06.05.2009, Haltung: Offenstall, Wohnort Köln, Fütterung 24 h Heuraufe 40g Equipur 300g (Quetsch)hafer, 40 ml Leinenöl

Behandlung: seit 01.12.11 Winter 2011 Desensensilibisierung, Ökozon zu not und klassische Homöopathie

Offline Wombel

  • Bin sehr gerne hier
  • ***
  • Beiträge: 66
    • Profil anzeigen
Re: Zebra Decke
« Antwort #27 am: Juni 25, 2013, 22:16:37 »
Moritz, New-Forest/Shetty-Mix geb. 1984 - Mittelschweres Ekzem ererbt von seiner Shetty-Mama
Hobbit, Haflinger geb. 1994 - Schweres Ekzem schon als 3-jähriger

felis

  • Gast
Re: Zebra Decke
« Antwort #28 am: Juni 26, 2013, 20:19:00 »
UIc hab auch die Bucas-Zebradecke und bislang damit zudfrieden. Sie trockenet bei durchwachsenem wetter wesentlich schneller als die teurere)HsH? (oder so ähnlich von Krämer) und hält der normalen Abnutzung nun schon seit 4 Wochen dauertragen problemlos stand. Den Halteriemen über den Ohren schubbert sie sich öfter mal runter. Den muss ich ca. jeden 2. Tag wieder drüberstülpen. Ansonsten ist die Passform für mein Reitpony prima. scheustellen gibts keine.
Das einzig blöde ist das Kopfteil, dass sie die Ponynase bereits nach 2 Stunden ausgezogen hatte.


Dass sie darunter mehr gestochen würde als bei der anderen, kann ich nicht behaupten.

Offline Sani

  • Ich wohne hier
  • *****
  • Beiträge: 668
    • Profil anzeigen
Re: Zebra Decke
« Antwort #29 am: Juni 28, 2013, 19:26:45 »
Sani bist du zufrieden mit der Zebradecke? von Fedimax?

Nepomuk hatte sie erst zwei mal an für jeweils 2 Tage an, bisher ist mir noch nichts Negatives aufgefallen, die Decke ist (noch) intakt.

Viele Grüße, Sani

 
Haflinger Nepomuk, geb. 1998, von Anfang an SE
BB-Lotion, SE-Kräuter