Autor Thema: Fütterung bei Fellwechsel  (Gelesen 14405 mal)

Offline Sani

  • Ich wohne hier
  • *****
  • Beiträge: 668
    • Profil anzeigen
Re: Fütterung bei Fellwechsel
« Antwort #15 am: Februar 08, 2015, 19:04:17 »
Ich habe nun Weidemineral-Cobs bestellt [1], die man Pferden wie ein Leckerli geben kann. Jetzt brauche ich nur noch Stallkollegen, die an den Tagen, die ich nicht da bin, meinen Pferden im Stall diese Cobs aus der Hand geben.

Der Zeitaufwand ist gering, damit ist dann gewährleistet, daß beide täglich MiFu bekommen, auch wenn nicht zu 100% ausbalanciert.

Eine interessante Seite zu Mangan fand ich noch http://www.tier-naturheil-therapie.de/thema/2011_mangan-spurenelement-bedarf-beim-pferd.html
meine Stute lief, bevor sie Hufrehe bekam, barhuf schon fühlig auf Schotter. Sie hat wohl EMS und ist ein leichter Diabetiker (Insulinresistenz), was am Mangan-Mangel liegen könnte.

Seitdem ich ihr MobiCare wegen der Arthrose gebe, wo Mangan zugesetzt ist, läuft sie barhuf wesentlich weniger fühlig, obwohl sie ziemliche Hufschäden vorne hat (Hufbeinsenkung, Hornsäulen, lv Hutkrempe, rv hohle Wand).

Was kam bei Deiner Futterberatung raus, adonis66?

LG Sani
___

[1] http://www.agrobs.de/futter/de/shop/Artikel/Pferdefutter/Mineralien/Weidemineral-Cobs/?card=1449#_tab_content2
Haflinger Nepomuk, geb. 1998, von Anfang an SE
BB-Lotion, SE-Kräuter

Offline Swedenfox

  • Fühle mich wie zu Hause
  • *****
  • Beiträge: 455
    • Profil anzeigen
Re: Fütterung bei Fellwechsel
« Antwort #16 am: Februar 08, 2015, 20:52:49 »
Hi Sani,

habe noch einen angebrochenen Eimer von den Weidemineralcobs. Wenn deine Pferde die mögen, kannst du ihn gegen Versandkosten haben!

LG
Swedenfox

Haflinger, geb. 2008, seit 2011 bei mir, SE seit 2010
Haltung: Winter Paddock mit 24h Heu ad lib, Sommer 12h Weide, 12h Gruppenpaddock mit Heu ab lib
Fütterung: Lexa Micro-Spurenelemente, Hafer, Luzerne
Behandlung: BB-Lotion

Offline adonis66

  • Bin selten woanders
  • ****
  • Beiträge: 173
    • Profil anzeigen
Re: Fütterung bei Fellwechsel
« Antwort #17 am: Februar 09, 2015, 09:58:23 »
Bis jetzt noch gar nichts, warte noch auf Ergebnisse der Bioresonanz
von den Schweifhaaren und seinem Futter.
Bin echt gespannt, ob das was bringt, ist schon ein wenig komisch,
viele halten gar nichts davon, ich wollte es jetzt mal versuchen.
Werde berichten.
Was tut man nicht alles...
Lg
Sabine

Offline Sani

  • Ich wohne hier
  • *****
  • Beiträge: 668
    • Profil anzeigen
Re: Fütterung bei Fellwechsel
« Antwort #18 am: Februar 09, 2015, 17:11:11 »
Huhu Swedenfox,

falls meine Hafis diese Weidenmineral-Cobs aus der Hand fressen, nehme ich Dir Deine gerne ab, zahle natürlich was dafür. Ich habe gerade ausgerechnet, daß ich in etwa folgende Mangelzustände bei reiner Heufütterung pro Tag ausgleichen muß:

– Zink 456 mg
– Kupfer 40 mg
– Mangan 50 mg

Bei 70 g Mineral-Cobs an den Tagen, wo sie kein Trägerfutter (Grünhafer oder AlpenGrün Mash) bekommen, komme ich auf

– Zink 300 mg
– Kupfer 37,5 mg
– Mangan 52,5

In etwa haut das hin; wenn ich selbst im Stall bin, muß ich das Trägerfutter einrechnen und entsprechend weniger MiFu geben.

Ein Problem ist, daß meine zwei Hafis in einem Offenstall stehen mit 18 Artgenossen, sie haben Heu ad lib. Wie viel Heu jedes meiner Pferde frisst, weiß ich daher nicht, müßte das aber beim MiFu kalkulieren.

Eine Haaranalyse bei meinen Pferden würde mich auch interessieren, ich dachte, da reicht man Mähnenhaare ein?

LG Sani

Haflinger Nepomuk, geb. 1998, von Anfang an SE
BB-Lotion, SE-Kräuter

Offline Swedenfox

  • Fühle mich wie zu Hause
  • *****
  • Beiträge: 455
    • Profil anzeigen
Re: Fütterung bei Fellwechsel
« Antwort #19 am: Februar 09, 2015, 19:36:07 »
Alles klar - melde dich einfach. Sind Schätzungsweise nich 7kg.
Haflinger, geb. 2008, seit 2011 bei mir, SE seit 2010
Haltung: Winter Paddock mit 24h Heu ad lib, Sommer 12h Weide, 12h Gruppenpaddock mit Heu ab lib
Fütterung: Lexa Micro-Spurenelemente, Hafer, Luzerne
Behandlung: BB-Lotion

Offline Sani

  • Ich wohne hier
  • *****
  • Beiträge: 668
    • Profil anzeigen
Re: Fütterung bei Fellwechsel
« Antwort #20 am: September 21, 2015, 17:39:56 »
Derzeit steht wieder Fellwechsel an, unterstützt Ihr den?

Meinen Pferden habe ich seit 3 Wochen Pferdehanf [1] langsam angefüttert, in ein paar Tagen bekommen sie die finale Dosis (2 ML).

Kieselgur [2] habe ich bestellt, sie bekommen das bald als Kur für ein paar Monate.

Meine diversen Kräutermischungen lasse ich auslaufen und mache damit mal 4 Wochen Pause, um zu sehen, ob sich was verschlechtert.

In Sachen MiFu hat sich Orgamin bestens bewährt, Zink (Billy´s Zink) und Magnesium (Trimagnesiumcitrat) unterstütze ich zusätzlich.

Wie macht Ihr das?

LG Sani
____
[1] http://www.pferdefutter-pferdehanf.de/
[2] https://www.stroeh.de/shop/Pferdefutter/STROeH-Care-Ergaenzung/ECOM-STROeH-Kieselgur-4
Haflinger Nepomuk, geb. 1998, von Anfang an SE
BB-Lotion, SE-Kräuter