Autor Thema: Juli 2015  (Gelesen 24685 mal)

Offline Sani

  • Ich wohne hier
  • *****
  • Beiträge: 668
    • Profil anzeigen
Re: Juli 2015
« Antwort #30 am: Juli 15, 2015, 17:37:38 »
Wie jedes Jahr im Juli, hat Nepomuk am unteren Mähnenkamm kaum mehr Haare.



Seine Wunde am Mähnenkamm heute, wo der Deckenrand scheuert:



Die Falten dort haben sich wieder vertieft, ich weiß nur nicht, warum.

Er ist trotzdem gut gelaunt und gibt gerne den Kaschperl  :smile:



Wichtig ist mir, daß sich das Pferd wohl fühlt - auch meine Stute habe ich heute eingedeckt wegen der Bremsenplage.

Seine zwei blutigen Wunden im Gesicht, größer als ein Daumennagel, habe ich in letzter Zeit mit Dermamycin 2x pro Woche behandelt, eine Antibiotika-/Cortison-Creme für Tiere. Dadurch konnten die nun abheilen, weil er dort fast nicht mehr gescheuert hat.

Ich denke, wir sind hier in keinem Wettbewerb, welchem Pferd es am besten geht. Wir alle versuchen alles, um unseren Pferden ein möglichst schönes und angenehmes Leben zu ermöglichen, das zählt!

Also Kopf hoch, niemand muß sich schämen, wenn es gerade nicht so läuft wie erhofft.

Alles Gute für Eure Pferdchen, lg Sani
     
Haflinger Nepomuk, geb. 1998, von Anfang an SE
BB-Lotion, SE-Kräuter

Offline Isi1995

  • Bin selten woanders
  • ****
  • Beiträge: 112
    • Profil anzeigen
Re: Juli 2015
« Antwort #31 am: Juli 15, 2015, 19:19:25 »
Hallo Sani. darf ich mal fragen warum Du ihn trotz Ökozon eindeckst?   :gruebel:
Ich hab von Herrn Busch die Empfehlung bekommen bei Ökozon Neo die Decke wegzulassen,
da es bei Den Einreibungen darunter zu einem Hitzestau kommen kann.
Dann könnte schon mal keine Decke scheuern  :biggrin:
Signatur:

Regina - Islandpferd *1995 in Island
Ekzem seit Import nach Bayern 2008
Behandlung durchgehend mit Decke,
Übernahme von mir im November 2013
Sommer 2014 mit Decke und Peticare
seit Mai 2015 ohne Decke mit Ökozon Neo Typ 3

Offline Sani

  • Ich wohne hier
  • *****
  • Beiträge: 668
    • Profil anzeigen
Re: Juli 2015
« Antwort #32 am: Juli 16, 2015, 18:39:11 »
Hallo Isi1995,

ohne Decke geht es bei Nepomuk gar nicht, er hätte dann keine Haare mehr an der Schweifrübe und keine Mähne mehr, dazu vermutlich blutige Wunden. Trotz Decke scheuert er öfters die Schweifrübe, die Decke dient dazu, daß er sich dabei nicht allzu sehr verletzt.

Zwischen Einschmieren und Decke wieder anziehen liegt immer mindestens 1 Std., meist länger, in der Zeit sollte Moskitozon bzw. Lazosan eingezogen sein, oder? Wieso sollte es dann zu einem Hitzestau kommen?

Meine Hafis schwitzen auch bei 35 Grad nicht unter ihren Decken (was mich erstaunt hat), tagsüber stehen beide die meiste Zeit in einem vierseitig geschlossenen Unterstand. Wir haben vier Unterstände, einer zweiseitig offen, zwei dreiseitig geschlossen und der vierte (sehr groß) vierseitig mit 2 Ein-/Ausgängen.

Nepomuk ist ziemlich hoch im Rang (Herde mit 23 Pferden), er kann daher da stehen, wo er gerne möchte. Ich weiß von unserem früheren Offenstall, daß er tagsüber am liebsten in einem geschlossenen Unterstand steht, das war u. a. ein Grund, warum wir in diesen Stall gewechselt haben.

Nachts (23.00 bis 6.00 Uhr) kommt die Herde auf die Weide, für Nepomuk ideal, Zugang zu den Unterständen ist auch nachts jederzeit gewährleistet.

LG Sani
 
Haflinger Nepomuk, geb. 1998, von Anfang an SE
BB-Lotion, SE-Kräuter

Offline Isi1995

  • Bin selten woanders
  • ****
  • Beiträge: 112
    • Profil anzeigen
Re: Juli 2015
« Antwort #33 am: Juli 16, 2015, 21:12:12 »
Hallo Sani. ich kann es nur so weitergeben wie er es mir gesagt hat, warum genau es da einen Hitzestau geben kann, hab ich damals nicht weitergefragt. Ein weiteres Argument von ihm war ein Vitamin, welches von den Sonnenstrahlen abgegeben wird, ich glaub "D " bin mir jetzt aber nicht ganz sicher. Das wäre wichtig und fehlt den Deckenpferden. Mein Hauptziel mit dem Einsatz von Ökozon Neo war und ist meinem Pferd ein deckenfreies Leben bieten zu können. Ich hatte da zwar am Anfang auch meine Bedenken, aber bei uns funktioniert es bisher zum Glück sehr gut  :biggrin:
Sie kratzt sich zur Zeit zwar auch gelegentlich an ihrer Problemstelle am unteren Mähnenkamm (wie Deiner) und an der Schweifrübe, dann brechen da auch ein paar Haare ab, aber es ist absolut im Rahmen. Von blutigen Stellen wie früher, selbst unter der Decke sind wir weit entfernt. Das Ekzemerdecken vor Verletzungen durch Scheuern schützen konnte ich bei meiner leider nicht feststellen, ich dachte sie dienen zum Schutz vor Insektenstichen.  :gruebel: wir hatten das Problem, dass die Decke an den Kratzstellen immer schnell kaputt waren und dann wieder genäht werden mussten. Dachte mir nur als ich Deinen Beitrag gelesen hab, vielleicht würde es ihm ja ohne die Decke besser gehen wie mit... Kannst ja mal bei Herrn Busch anrufen wenn es für Dich überhaupt in Frage käme einen Versuch ohne Decke zu starten. Wäre ja schon interessant! Vielleicht weiß ja jemand anderes auch noch was zu der Problematik Decke + Ökozon Neo
Signatur:

Regina - Islandpferd *1995 in Island
Ekzem seit Import nach Bayern 2008
Behandlung durchgehend mit Decke,
Übernahme von mir im November 2013
Sommer 2014 mit Decke und Peticare
seit Mai 2015 ohne Decke mit Ökozon Neo Typ 3

Offline Cinderella

  • Bin selten woanders
  • ****
  • Beiträge: 122
    • Profil anzeigen
Re: Juli 2015
« Antwort #34 am: Juli 16, 2015, 22:18:35 »
Richtig das ist Vitamin D das mit der Sonne gebildet wird. Und das ist auch bei uns Menschen so also immer schön im Sommer in die Sonne damit man im Winter auch noch was davon hat! Ob allerdings ne Ekzemerdecke reicht damit ein Pferd das nicht bilden kann weiß ich nicht.
SE seit 2006 als sie 19 war, Behandlung mit Ökozon Typ 5

Offline adonis66

  • Bin selten woanders
  • ****
  • Beiträge: 173
    • Profil anzeigen
Re: Juli 2015
« Antwort #35 am: Juli 17, 2015, 09:22:39 »
Bei uns gehts jetzt auch langsam los.
Um die Augen rum scheuert er jetzt stärker, noch ist nichts offen, hinter den
Ohren siehts leider auch nicht so toll aus.
Bei uns sind jetzt auch die Bremsen verstärkt unterwegs.
Ansonsten siehts echt super aus, an den üblichen Stellen ist
nichts offen, er scheuert zwar hin und wieder, aber es ist nix offen.
Ich kann nur sagen ich bin zufrieden mit Ökozon Neo.
Ach ja, Decke trägt er keine, wenn auch nur eine Fliegendecke von
Fedimax, wenn das Bremsenaufkommen zu stark ist und dann auch
ohne Halsteil.


Offline Isi1995

  • Bin selten woanders
  • ****
  • Beiträge: 112
    • Profil anzeigen
Re: Juli 2015
« Antwort #36 am: Juli 17, 2015, 10:58:37 »
Hallo Adonis
Hast Du es in der schlimmen Zeit schon mal mit einer Fliegenmaske versucht? Ich schmier die Ohren und die betroffenen Stellen, soweit es nicht direkt am Auge ist gegen den Juckreiz mit Moskitozon oder Lazosan ein und setze dann die Maske auf, das funktioniert eigentlich ganz gut. Vor Ökozon hat der Kopf so ausgesehen (siehe Anhang), jetzt so (siehe 2. Anhang)
Signatur:

Regina - Islandpferd *1995 in Island
Ekzem seit Import nach Bayern 2008
Behandlung durchgehend mit Decke,
Übernahme von mir im November 2013
Sommer 2014 mit Decke und Peticare
seit Mai 2015 ohne Decke mit Ökozon Neo Typ 3

Offline Sani

  • Ich wohne hier
  • *****
  • Beiträge: 668
    • Profil anzeigen
Re: Juli 2015
« Antwort #37 am: Juli 17, 2015, 18:32:31 »
Halli Isi1995,

meine letzte Hoffnung war Ökozon Neo, damit Nepomuk ohne Decke stehen kann, leider geht das nicht, ich hatte es probiert. Letztes Jahr trug er ständig seine schweren Rambo-Decken, hin und wieder mußte ich die nähen. Das ist dieses Jahr wesentlich besser, obwohl er nun öfters die super leichte Fliegendecke meiner Stute trägt, die am Mähnenkamm gepolstert ist (wegen seiner Wunde). Die Decke ist noch intakt, früher hätte er die in einem Tag zerlegt gehabt.

Ohne Decke möchte ich nicht testen, das Risiko ist mir zu hoch. Nepomuk steht gelegentlich auch mal ohne Fliegenmaske, wenn es wenig Fliegen gibt, früher undenkbar. Seine Ohren waren früher immer ein riesen Problem, er hat viele Masken zerstört. Dieses Jahr habe ich die Ohren noch nicht ein mal behandelt, trotzdem scheuert er sie nur wenig, alle Fliegenmasken (teilweise sind das ganz billige) sind noch intakt  :smile:.

Insgesamt gesehen geht es ihm derzeit besser als letztes Jahr um diese Zeit, denke ich. Heute (35 Grad) bekam er die Schweifrübe mit Shampozoon gewaschen, die Langhaare mit Niem-Shampoo.

Foto von heute:



Foto vom 04.07.2014:



Die Langhaarverluste am Schweif sind mE geringer geworden, das freut mich  :super:.

LG Sani
Haflinger Nepomuk, geb. 1998, von Anfang an SE
BB-Lotion, SE-Kräuter

Offline Isi1995

  • Bin selten woanders
  • ****
  • Beiträge: 112
    • Profil anzeigen
Re: Juli 2015
« Antwort #38 am: Juli 17, 2015, 20:29:13 »
@Sani: Sieht wirklich gut aus, der Schweif. Ist halt das Blöde, wenn sie auch nur ein oder zweimal Schubbeln, das verlorene Langhaarige braucht ewig bis es wieder so lang ist wie der Rest   :heul:
Aber es gibt Schlimmeres... Wenn man mit Devken gut klar kommt ist es ja ok...  Alles Gute für Euch, dass ihr das Ekzem weiterhin so gut im Griff habt.

Zu meiner Decken-Misere: bin von den Busse Schlafanzugdecken (mir kam der Stoff heiß und zu wenig luftdurchlässig vor) umgestiegen auf die Rambo Sweetitch Hoody, die war vom Material her dann angenehmer und auch stabiler, hatte dafür aber keinen richtigen Bauchlatz... Die Gurte fand ich von Anfang an nich ideal, im Liegen haben die grundsätzlich gespannt, obwohl sie im Stehen gut Luft hatten. Als sie dann eines Tages in einen der Bauchgurte mit einem Hinterbein hängen geblieben ist und es Stunden gedauert hat bis es eine Stallhilfe entdeckt hat und sie befreit wurde, bin ich mit dem Deckenthema durch und hoffe mit Ökozon für den Rest ihres Pferdelebens ohne Decke durchzukommen. Abgesehen davon gab es immer mehr Stellen von Gesicht, Voderbeinen, Euter die man mit den üblichen Ekzemerdecke-Decken nicht abdecken kann... ausser mit den RSH Spezialanfertigungen, die aber auch nicht gerade preiswert sind...
Signatur:

Regina - Islandpferd *1995 in Island
Ekzem seit Import nach Bayern 2008
Behandlung durchgehend mit Decke,
Übernahme von mir im November 2013
Sommer 2014 mit Decke und Peticare
seit Mai 2015 ohne Decke mit Ökozon Neo Typ 3

Offline adonis66

  • Bin selten woanders
  • ****
  • Beiträge: 173
    • Profil anzeigen
Re: Juli 2015
« Antwort #39 am: Juli 18, 2015, 09:15:49 »
Hallo Isi1995,
Fliegenmaske trägt er eigentlich immer, außer nachts in der Box.
Leider fängt die zu scheuern an, hinter den Ohren oder er scheuert da, schwer zu sagen von wo es kommt.
Leider schaff ichs einfach nicht hier Bilder einzustellen...
Alles andere sieht bei ihm soweit gut aus, um die Augen rum ists leider echt schwierig...
Hab auch mit Moskitozon geschmiert, das bringt leider nicht den gewünschten Erfolg.

Offline Sani

  • Ich wohne hier
  • *****
  • Beiträge: 668
    • Profil anzeigen
Re: Juli 2015
« Antwort #40 am: Juli 18, 2015, 17:39:24 »
Isi1995, ich glaube, Schweifhaare brauchen ca. 3 Jahre, bis sie "unten" ankommen. Ich versuche, jedes Jahr ein paar mehr zu retten, völlig verlustfrei werde ich mit Nepomuk wohl nie schaffen.

Am unteren Mähnenkamm sind vermutlich mehrere Hautschichten geschädigt, dadurch auch die Falten, oder? Den ganzen letzten Winter habe ich dort DermiLac Prozem geschmiert zur Regeneration, das hat leider nichts gebracht. Dort wachsen immer nur sehr wenige Haare nach (ansonsten hat er eine sehr dicke Mähne mit vielen Haaren), die nach ein paar mal scheuern dann weg sind.

Hat jemand eine Idee, wie man diese kaputten Hautschichten langfristig "sanieren" kann?

Die Bucas-Zebradecke hat auch einen Bauchlatz, der leierte aus und hing Nepomuk dann sonstwo, so daß er zwei mal mit einem Hinterhuf rein trat. Die an der Decke angebrachten Ringe zum Einhaken hat er dadurch rausgerissen, ich habe dann den Bauchlatz auf einer Seite an die Decke angenäht. Zusätzlich bekommt er nun einen Gurt quer über den Bauch gespannt, damit der Bauchlatz anliegt, das klappt bisher einwandfrei. Allerdings braucht Nepomuk keinen Bauchlatz, weil er dort kaum Wunden hat, es reicht eine Decke mit Kreuzbegurtung (2 Gurte).

Außer für Schweifrübe und Mähnenkamm braucht Nepomuk keinen Deckenschutz; wenn es kälter wird und die Bremsenplage abnimmt, kann er evtl. ohne Decke bleiben. Ich habe ja sein Zusatzfutter vor Monaten komplett umgestellt, er bekommt nix Künstliches mehr, dazu wechselnde Kräuter. Das wirkt sich natürlich nur sehr langfristig aus, ich werde dabei bleiben und im Herbst mal ein Blutbild machen lassen.

LG Sani
Haflinger Nepomuk, geb. 1998, von Anfang an SE
BB-Lotion, SE-Kräuter

Offline Swedenfox

  • Fühle mich wie zu Hause
  • *****
  • Beiträge: 455
    • Profil anzeigen
Re: Juli 2015
« Antwort #41 am: Juli 18, 2015, 19:34:16 »
Hier ist es seit 2 Tagen ganz fürchterlich schwül bei weit über 30° und hin und wiedee etwas Regen und Gewitter, dabei meist bedeckt, also absolutes horror Ekzemerwetter. Pony schlägt sich aber ganz wacker, er hat jetzt etwas amSchweif gescheuert und ohne Fliegenmaske geht gar nichts, auch habe ich gaaaanz leichtes Scheuern am oberen Mähnenkamm beobachtet, aber bisher keine größeren Verluste und auch keine offenen Stellen.

Hoffe, dass es hier das Wetter wieder etwas ekzemfreundlicher wird, wir fahren in einer Woche für eine Woche weg, da kömnte ich sicher eher entspannen, wenn es nicht gar so schwül-heiß wäre. Mit Hitze an sich, hat er eigentlich wenig Probleme.

Ich bin aber auch mal gespannt, was der Herbst bringt, das Frühjahr war ja ekzemtechnisch eine Herausforderung, der Sommer ist dafür eher ruhig.

Ansonsten ist Pony sowohl mental als auch körperlich sehr, sehr fit. Er strotzt mit seinen 7 Jahren nur so vor Energie und das ist gut so  :smiley1:
Haflinger, geb. 2008, seit 2011 bei mir, SE seit 2010
Haltung: Winter Paddock mit 24h Heu ad lib, Sommer 12h Weide, 12h Gruppenpaddock mit Heu ab lib
Fütterung: Lexa Micro-Spurenelemente, Hafer, Luzerne
Behandlung: BB-Lotion

Offline Bonny1990

  • Fühle mich wie zu Hause
  • *****
  • Beiträge: 426
    • Profil anzeigen
Re: Juli 2015
« Antwort #42 am: Juli 20, 2015, 07:38:08 »
Bei uns ist immer noch alles gut. etwas schubbeln am Schweif sonst gehts  :super:
Irish Cob Stute Bonny geb. 06.05.2009, Haltung: Offenstall, Wohnort Köln, Fütterung 24 h Heuraufe 40g Equipur 300g (Quetsch)hafer, 40 ml Leinenöl

Behandlung: seit 01.12.11 Winter 2011 Desensensilibisierung, Ökozon zu not und klassische Homöopathie

Offline Mira

  • Fühle mich wie zu Hause
  • *****
  • Beiträge: 577
  • Mira, 14 Jahre alt
    • Profil anzeigen
Re: Juli 2015
« Antwort #43 am: Juli 20, 2015, 09:17:22 »
Bei uns auch noch gut. Nur vermehrter Juckreiz in der Euterregion, aber keine offenen Stellen.  Kombination aus Ökozon und Aldi scheint gut zu wirken :-)
Meranda, geb. 4.3.04, SE seit 2005
Behandlung 2018: Ökozon äußerlich + Aldi + Fliegenspray

Offline Bubi9191

  • Bin selten woanders
  • ****
  • Beiträge: 185
    • Profil anzeigen
Re: Juli 2015
« Antwort #44 am: Juli 21, 2015, 08:41:40 »
Wir schmieren nun nur noch 1-2x die Woche Aldi.

Wir haben irgendwie so gar nichts dieses Jahr  :gruebel:

Nicht falsch verstehen, mich macht das super glücklich, aber woran es liegt?

Ich habe ihn das erste Mal auch im Winter 1-2x die Woche eingeschmiert (zumindest an der Mähne, am Schweif seltener).
Zudem hat er im Winter eine Bitterkräuterkur bekommen, das hat er noch nie vorher bekommen.
Und seit Winter bekommt er Schwarzkümmelöl, Cetirizin und B-Vetsan. Eigentlich für die Lunge, aber vielleicht wirkt es sich ja auch aufs Ekzem aus?
Ramiro - *18.06.1997- New Forest, seit 2005 bei mir und Ekzem.
Behandlung seit 2005 mit Wiemerskampfer,
seit 2011 zusätzlich Aldi-Lotion, 2012 das erste Mal Decke