Autor Thema: Diagnose abhängig von der Pferderasse?  (Gelesen 51978 mal)

Offline hafi04

  • Bin sehr gerne hier
  • ***
  • Beiträge: 53
  • Mein Hafi, für mich mein alles Bester!
    • Profil anzeigen
Re: Diagnose abhängig von der Pferderasse?
« Antwort #75 am: Juli 29, 2012, 12:30:25 »
Huhu, es sind ja eher die Robustpferde die unter dem SE leiden. Wie haltet ihr den eure leichtfüttrigen Ekzemer? LG julia

felis

  • Gast
Re: Diagnose abhängig von der Pferderasse?
« Antwort #76 am: Juni 26, 2013, 22:38:31 »
Ich reihe mich auch noch ein. Glinn ist ein deutsches Reitpony. (Welsh Partbred)

Offline telli09

  • Bin selten woanders
  • ****
  • Beiträge: 272
    • Profil anzeigen
Re: Diagnose abhängig von der Pferderasse?
« Antwort #77 am: Juni 27, 2013, 08:42:06 »
im Winter Offenstall mit Heuraufe und im Sommer 24h Weide mit Maulkorb  :smiley8: dazu gibts Mineralfutter..
LG
Tell-Well,Norweger-Mix Stute,30 Jahre alt,seit 2005 Juckreiz und Nesselfieber trägt seit dem Ekzemerdecke.
Seit 2010 kontinuierliche Verschlechterung --> 2012 "Astronautenanzug" und seither mehr oder weniger Symptomfrei :)

Offline Sani

  • Ich wohne hier
  • *****
  • Beiträge: 668
    • Profil anzeigen
Re: Diagnose abhängig von der Pferderasse?
« Antwort #78 am: Juni 27, 2013, 21:00:22 »
Mein Hafi mit SE steht in einer Herde mit 23 Robustpferden, hauptsächlich Isländer, fünf davon haben auch SE und sind wie er ständig eingedeckt. Von Mitte Mai bis Mitte Dez. kommt die Herde von 23.00 bis 6.00 Uhr auf  Magerweiden, keiner trägt einen Maulkorb, tagsüber wird um 17.00 Uhr Futterstroh gefüttert.

Im Winter (Mitte Mai - Mitte Dez.) wird 2x täglich mageres Heu gefüttert, mehr, als die Herde frißt.

Nepomuk hat mit Gras kein Problem, ich hatte ihn im vorherigen Stall komplett vom Gras genommen, weil meine Stute Rehe hatte und er mit ihr zusammen stand - er hat damals wesentlich mehr gescheuert als heute.

Liebe Grüße, Sani 
Haflinger Nepomuk, geb. 1998, von Anfang an SE
BB-Lotion, SE-Kräuter

Offline Rowdy

  • Bin gerne hier
  • **
  • Beiträge: 17
  • Yes we can!
    • Profil anzeigen
Re: Diagnose abhängig von der Pferderasse?
« Antwort #79 am: Juli 25, 2013, 07:25:41 »
Ich hab einen Nori-Paint-Mix, der im Offenstall gehalten wird. Beide Eltern sind frei vom SE, beim austesten durch den Energetiker kam raus, dass bei meinem Rowdy ein Teil des SE durch psychisches Ungleichgewicht ausgelöst wird...
Rowdy, Noriker x Paint-Wallach
geb. 12.10.2009
Ekzemer seit 2011
Behandlung: seit Juli 2013 Ökozon Typ 3
zusätzlich derzeit Ekzemerdecke + Fliegenmaske