Autor Thema: Mai 2024  (Gelesen 391 mal)

Offline Welsh

  • Bin selten woanders
  • ****
  • Beiträge: 160
    • Profil anzeigen
Mai 2024
« am: Mai 18, 2024, 22:16:01 »
huhu wie gehts euch?
Ist noch jemand hier im Forum unterwegs?
Ich schaue leider momentan nur sehr selten rein, bin sehr viel mit Hufe machen unterwegs  :sad:
Meinem Rehepony geht es ganz gut, es juckt ab und an, ich creme nach wie vor mit Ökozon und gut ist.
Wir haben noch ein anders Pferd am Stall das hat nen massiven Grasmilben befall, er beißt sich die Beine blutig.
Welches Mittel habt ihr dagegen.

Offline Lyris

  • Bin selten woanders
  • ****
  • Beiträge: 144
    • Profil anzeigen
Re: Mai 2024
« Antwort #1 am: Mai 19, 2024, 06:27:23 »
Hier ist es ok.
Wir haben aktuell mit Pollen/Heuschnupfen zu tun, aber es geht mit Inhalieren, Antihistamin, Schleimlöser und Pollen-Shaker-Netz im Gelände ganz gut.

Mit Ekzem/Juckreiz hält es sich noch in Grenzen.  Bisher nur kleine Stellen an Bauchnabel, Ellenbogenfalten und Kriebelmücken in einem Ohr. Das ging mit Zink und Ballistol nun gut weg.

Zum Thema Grasmilben: in leichten bis mittleren Fällen haben wir hier gute Erfahrungen mit der Kombination Relax Biocare (Lebermoos+Niem) und dazu Cocosfett. Gelegentlich dick Lebertran-Zink drauf. Wenns schlimmer ist dann Chlorexiderm-Schaum täglich und hinterher dick Cocosfett. Wenn es besser wird dann dick Lebertran-Zink für die Heilung und damit die Biester nicht durchkommen.
Koppelgamaschen oder einwickeln zum Schutz wenn das Pferd
stundenweise auf der Koppel ist. Den Schutz Fett mit Pernithrin/Icaridin eindulfen (Fliegenspray).