Autor Thema: Hafer  (Gelesen 25118 mal)

Fury

  • Gast
Hafer
« am: März 24, 2006, 20:23:43 »
Hallo

Füttert jemand blanken Hafer? Mir wurde das empfohlen. Und dazu bioverfügbare Vitamine und Spurenelemente.

Denkt ihr, dass es dringend notwendig ist ein spezielles Ekzemerfutter zu bekommen. Hatte jetzt immer das Hesta Mix - leider spinnt sein Darm damit immer (Durfall).

Danke jetzt schon :galopp:  Fury

JaneWayne

  • Gast
Re: Hafer
« Antwort #1 am: März 24, 2006, 20:40:36 »
Hallo Fury,
ich füttere meinem Pferd gar keinen Hafer.
Meiner bekommt Müsli ohne Hafer.
Ansonsten schon mal Sinfonie als Kur  Ein bis zwei Sack und dann immer wieder mal eine Pause. Dazu Weide im Sommer und Möhren und Äpfel und Baanaen das ganze Jahr über.
Meiner ist auch nachgewqiesener massen gegen Hafer etc allergisch,.
Also was soll ichz ihm sein Allergogen noch zusätzlich füttern?


Hoffe es wird bei dir besser.
Alles Liebe Jane

saedis

  • Gast
Re: Hafer
« Antwort #2 am: März 24, 2006, 21:14:27 »
hallo fury,

bin vom speziellen "ekzemerfutter" schon lange weg - einfach weil ich keine verbesserung feststellen konnte :(

meine pferde bekommen hafer, pelletiertes futter von havens (wenn mehr leistung ansteht), mineralfutter und ausreichend heu - damit leben sie recht gut, haben genügend kraft für leistung und sehen gut aus. ebenfalls die jährlichen blutbilder sind ohne befund.

Fury

  • Gast
Re: Hafer
« Antwort #3 am: März 24, 2006, 21:42:23 »
Hallo ihr beiden,

danke schonmal. Ich versuche das jetzt auch mal wie saedis. Ich merke bei speziellen Ekzemerfutter auch keine Verbesserung. Und die meisten habe ich schon durch...

Grüße, fury  :knuddel:

IsiGoing

  • Gast
Re: Hafer
« Antwort #4 am: April 01, 2006, 17:18:24 »
Ich füttere auch Hafer plus Mineral und jetzt mal wieder Hesta Mix Pellets. Dazu gibt's aber ne errechnete Menge Mineral, logisch, weil sooo viel Hesta Mix füttere ich nicht und reichen tut's nach meiner Berechnung ohne Mineral sowieso nicht.
Habe hier sehr unterschiedliche Haferqualitäten, was mich total nervt. Ansonsten war ich ab von den Müslis und Fertigfuttern, aber da weiß man wenigstens was an Qualität und Maße ins Pferd kommt...

Eleisa

  • Gast
Re: Hafer
« Antwort #5 am: April 11, 2006, 13:31:51 »
Hallo Isi-Going,
mich würde interessieren, wieviel Hafer Du fütterst, bei welcher Arbeit und Größe des Pferdes und wieviel Raufutter noch dazu kommt.

Danke Dir für´s Antworten.

Lg
Steffi  :winke:

Eleisa

  • Gast
Re: Hafer
« Antwort #6 am: April 11, 2006, 13:33:12 »
Oh je, wollte natürlich nicht Größe sondern Gewicht schreiben......

Werde wohl langsam alt.  :grübel:

IsiGoing

  • Gast
Re: Hafer
« Antwort #7 am: April 11, 2006, 15:25:28 »
Zitat von: "Eleisa"
Hallo Isi-Going,
mich würde interessieren, wieviel Hafer Du fütterst, bei welcher Arbeit und Größe des Pferdes und wieviel Raufutter noch dazu kommt.

Tja, ich füttere eigentlich nur Isis. Der eine tut aber gerade richtig viel und spielt so doll, daß ich ihn auf mittlere Arbeit gesetzt habe. Er bekommt 7kg Heu, mehr kriege ich nicht in 16 Std. in ihn rein. Dann frißt er -wenn er aus der Box kommt- nochmal so ein kg Heu und Stroh Hafer bekommt er momentan 500g und 800g Hesta Mix. Pferdi Nr. 2 tut kaum was, ist moppelig. Der bekommt 300g Hafer (wird auf 2 Portionen geteilt, gebe ich noch weniger, kriegt er's aus der Krippe nicht mehr zusammen :wink: ) und gleiche Menge Rauhfutter in etwa. Wobei er etwas mehr Stroh bekommt/schafft.

Offline Jammie

  • Bin selten woanders
  • ****
  • Beiträge: 133
    • Profil anzeigen
Re: Hafer
« Antwort #8 am: April 11, 2006, 19:35:40 »
ich hab mich auch schon oft gefragt ob hafer wirklich so gut ist für ein ekzemer. naja aber meiner meinung nach muss man einfach schauen wie es dem tier geht. angel gehts im moment echt gut und sie bekommt am tag vielleicht mal nen halben schöpp hafer bzw. etwas mehr..... dazu mineralien, äpfel oder möhren, mal eine banane oder ein trockenes brot/brötchen und eine spezielle teemischung für ekzemer und für kurze zeit (halt nur momentan) leinsamöl.  natürlich bekommt sie ganz viel heu und mittlerweile auch wieder gras.
im sommer versuch ich dann besonders wenig hafer zu füttern (wegen dem eiweß das schon im gras so viel ist) naja und dann wirds wohl klappen.
du musst halt auch schauen wie viel futter du deinem pferd füttern musst, ob es halt leichtfuttrig oder eher nicht ist....
wenn ich ein pferd hätte dem ich viel futter geben müsste (weil es zu dünmn wäre oder wenn es extrem viel arbeiten würde), dann würd ich höchst wahrscheinlich ein müsli ohne hafer (hesta mix???) kaufen und das dann füttern oder gemischt mit etwas hafer.
viel glück und probier einfach mal aus. du wirst ja sehen ob das ekzem sich verschlechtert oder nicht und wenns dem pferd so ganz gut geht, dann steht hafer ja nichts im wege  :winke:

Offline hondo

  • Bin sehr gerne hier
  • ***
  • Beiträge: 94
    • Profil anzeigen
Re: Hafer
« Antwort #9 am: April 11, 2006, 21:29:44 »
Hallo..
Meine Fjorden bekommen nur blanken Hafer...so ungefähr 1 L am Abend.
Morgens uns abens dazu +- 3kg Heu...
Bei schwere Arbeit 2 L Hafer..
Lg
stan
Norwegerstute
Geb. 1997
SE seit 1999
Behandlung : Aldi Lotion
Box mit 50m² Paddock, 5st Weidegang/Tag, sehr magere Wiese
6Kg Heulage/Tag

Pandur

  • Gast
Re: Hafer
« Antwort #10 am: April 11, 2006, 22:21:00 »
Hallo,

meine beiden großen Warmblüter bekommen auch nur Hafer (und Mineralfutter).
Normalerweise ca. 1,5 kg am Tag, nach größerer Anstrengung wie z.B. auf einem Wanderritt darf es auch mal ein ganzer Eimer voll sein.
Heu (getunkt) dürfen sie immer soviel fressen wie sie wollen. Meiner Meinung nach ist das viel wichtiger als die Kraftfutterration!

Grüße
Anja

Eleisa

  • Gast
Re: Hafer
« Antwort #11 am: April 12, 2006, 13:50:50 »
Hallo Isigoing,
danke Dir für die Antwort!!! Mich hat es deshalb interessiert, weil ich von Isi-Leuten gehört habe, dass Isis grundsätzlich keinen Hafer bekommen, weil sie dann spinnig werden.

Deshalb mußte ich doch mal nachhaken. Ich finde es auch besser Hafer zu füttern, als ein undefinierbares Müsli und genau wie einige schon geschrieben haben: Das Raufutter ist die Basis jeder Fütterung und nicht das Kraftfutter. - Haben viele leider nur noch nicht verinnerlicht. Vor allem nicht knickrige Stallbetreiber :angry:    

Lg
Steffi

Chris

  • Gast
Re: Hafer
« Antwort #12 am: Mai 09, 2007, 12:20:30 »
Hallo Fury,
mir wurde auch empfohlen, blanken Hafer zu FÜttern. Und ich hab aúch erst gedacht: die springen dir aus dem Hemd! Aber ich hatte noch nie solch ruhige Saison wie mit Prachthafer..
Gruß
Chris

Daisy

  • Gast
Re: Hafer
« Antwort #13 am: Mai 14, 2007, 00:15:27 »
Ich habe vor 1,5 Jahren eine umfassende Fütterungsberatung machen lassen und füttere seitdem nur zweifach gereinigten Hafer von Höveler mit Magnolythe S100, einer Handvoll Leinkuchen und 25 ml Schwarzkümmelöl. Das Haut-/Fellbild hat sich super verändert! Mein Araber hatte vorher auch dünneren Kot mit Kotwasser - auch weg! Ein Futter mit mehreren Getreidearten = unterschiedlichen Stärken zum Abbauen im Darm würde ich ihm nicht mehr an tun. Hafer ist für mich eindeutig das darmverträglichste Kraftfutter - außerdem brauche ich davon nicht so viel zu füttern = Kostenersparnis.

Offline TinaBatista

  • Ich wohne hier
  • *****
  • Beiträge: 676
    • Profil anzeigen
Re: Hafer
« Antwort #14 am: Mai 14, 2007, 10:00:27 »
Batista bekommt seit Januar blanken Hafer mit Mineralfutter. Das Pferde durch Hafer spinnig werden is daher begründet, dass der Hafer den Phospor:Calcium-Haushalt negativ verändert, daher sollte man Hafer blank nur in Kombination mit Mineralfutter füttern. Mengentechnisch bekommt er Hafer wirklich Leistungsabhängig, er hat genügend Heu, bekommt in der Früh eine Handvoll Hafer, und abends nur wenn er was getan hat. Da is es abhängig wieviel er getan hat, jenachdem zwischen 250g - 1 Liter hafer + mineralfutter.....
Batista geb 19.05.1997, Partbred-Araber, SE seit 1999, seit 2004 Behandlung mit Komplettpaket (erst Ökozon, seit 2006 mit El Nino)